Magnolia: ML3 für Windows Neuerungen Kontakt Dokumentation

Die wichtigsten Neuerungen im Vergleich zu ML 3.x

Natürlich ist in den letzten 20 Jahren die Zeit nicht stehengeblieben. Deswegen setzt Magnolia bei wichtigen Punkten auf neue Technologien und verbindet diese nahtlos mit Ihrer ML Applikation.

Screenshots

POSTGRESQL DATENBANK

Zum Speichern ihrer Geschäftsdaten wird eine SQL-Datenbank verwendet auf die Sie auch mit anderen Programmen zugreifen können - entkommen Sie dem isolierten Datensilo!

WINDOWS SPOOLER

Als Drucksystem kommt der Spooler der unterliegenden Windows-Installation zum Einsatz. Jeder lokal konfigurierte Drucker kann verwendet werden, solange dieser ML-kompatible Escape-Sequenzen unterstützt.

... oder GRAFISCHE REPORTS

Als Option steht combit List & Label zur Verfügung. Mit List & Label bringen Sie auch Ihre Reports in die Zukunft - mit vollgrafischem Designer, PDF-, HTML-, Excel-Export u.v.m.

TCP/IP NETZWERK

Für Mehrplatzinstallationen setzt Magnolia komplett auf TCP/IP als Netzwerkprotokoll. Dies macht das bisher von Netware verwendete IPX-Protokoll überflüssig und erleichtert die Wartung ihres Netzwerks.

KOMPATIBILITÄT

Magnolia ist mit bestehendem Anwendungen auf ML 3.x Basis kompatibel, es sind höchstens minimale Änderungen am Quellcode notwendig.

WINDOWS 8 READY

Magnolia ist komplett Windows 8 (32-/64-bit) kompatibel. Compiler und Laufzeitumgebung sind 32bit Windows Programme.

ANGENEHME ENTWICKLUNGSUMGEBUNG

Der Compiler enthält eine Entwicklungsumgebung auf Basis von Eclipse. Für Automatisierungszwecke steht der Compiler auch als getrenntes Kommandozeilenprogramm zur Verfügung.

GRAFISCHER DEBUGGER

Erhöht die Arbeitsgeschwindigkeit beim Analysieren und Weiterentwicklen von bestehenden Applikationen.

OS Anforderungen:
Client: Windows 7 oder 8 32/64-bit (Letztstand mit allen Updates)
Datenbank-Server: SLES current oder Debian stable (Letztstand mit allen Updates)